Jahrbuch Hochtaunuskreis 2018: Landwirtschaft

Mehr
08 Feb 2018 15:28 #283 von Maier, Gregor
Jahrbuch Hochtaunuskreis 2018: Landwirtschaft wurde erstellt von Maier, Gregor
Das aktuelle Jahrbuch Hochtaunuskreis 26 (2018) widmet sich dem Schwerpunktthema "Landwirtschaft" in einem breiten Spektrum von Beiträgen. Neben dem Schwerpunktthema finden sich wie immer auch Beiträge aus anderen Themenbereichen der Orts- und Regionalgeschichte.
Erschienen ist das Jahrbuch im Societätsverlag Frankfurt am Main, umfasst 272 Seiten und kann zum Preis von 16,80 EUR im Buchhandel (ISBN-Nr. 978-3-95542-272-1) oder direkt beim Hochtaunuskreis erworben werden.
Die Beiträge im einzelnen:
- Felix Heuser, Kein Landkreis ohne Landwirtschaft. Landwirtschaft als Kreisaufgabe.
- Cornelia Geratsch, Direktvermarktung, Onlinehandel, Automaten für Milch und Gemüse. Neue Trends in Landwirtschaft und Ernährung.
- Georg Kopp, „Was weg ist, ist weg“. Siedlungsdruck auf beste landwirtschaftliche Böden.
- Daniela Krebs, Landurlaub – mehr als nur touristischer Trend. Naturlandschaften, dörfliche Lebenskultur und regionale Identität als neue Garanten des Tourismus.
- Ortrud Seitz, Wir leben auf dem Land – aber nicht hinter dem Mond. Bezirkslandfrauenverein Usingen-Hochtaunus.
- Markus Wien, Produziert wird für den Weltmarkt wie für den Direktverkauf. Veränderungen in der Landwirtschaft aus Sicht eines Milchbauern.
- Karl-Heinz Jacob, Landwirtschaft in Usingen. Von der Milchwirtschaft zur Pferdezucht.
- Olaf Velte, Schafe, Hirten, Höfe. Mit dem Vieh durchs Jahr – und durch die Jahrhunderte. Eine vorläufige Annäherung.
- Christian Allendörfer, Landwirtschaft im Wandel der Zeit. Der Wilhelmshof der Familie Allendörfer in Wehrheim als Beispiel.
- Eugen Ernst, Theo Zwermann und Paul Erich Etzel. Zwei verschiedene Antworten auf die revolutionären Veränderungen der Agrarstruktur.
- Petra Naumann, Das Herzstück des Freilichtmuseums. Eine landwirtschaftliche Hofanlage im Hessenpark wird saniert und neu eingerichtet.
- Volker Weber, Arche für Tiere und Pflanzen. Historische Landwirtschaft im Freilichtmuseum Hessenpark.
- Wolfgang Ettig, „Viele nährten sich mit Hafer“. Die Verteuerung der Getreidepreise 1816/17 und ihre vermeintlichen Ursachen aus damaliger Sicht.
- Lisa Wolter, Hoch zu Ross durch den Kurpark. Reitsport und Pferdezucht in Bad Homburg.
- Marianne Beckert, Vom Ober-Eschbacher Milchhandel und der Molkerei, die hier nie gebaut wurde. Der Weg von der Direktvermarktung zur genossenschaftlichen Molkerei
- Wolfgang Bühnemann, Der Feld- oder Flurschütz. Ein alter Beruf im Amt Homburg.
- Gerta Walsh, Kriegswichtige Kleintiere: Seidenraupen. Einsatz von Schülern im Vierjahresplan von 1936.
- Beate Großmann-Hofmann, „…die Felder hingegen sind sehr gering und auch bey den fruchtbarsten Jahren wegen der kalten Tage von schlechtem Ertrag“.
- Peter Haug, Von offenen Tälern zu Wohngebieten. Die Königsteiner Wiesen als Weidefläche und Naturraum.
- Walter A. Ried, Kronberger „Keste“ – Von einem Kreuzritter und Obstpfarrer sowie Dichterfürst Goethe.
- Hanspeter Borsch, Das alte Obstzentrum Kronberg. Erdbeeren, Kastanien, Mirabellen und Äpfel vieler Sorten.
- Willy-Wulf Staehr, Heimat… verloren und gefunden. Der Weg der Familie Staehr auf den Hubertushof in Neu-Anspach.
- Nikolaus Bretschneider-Herrmann/Cornelia Geratsch, Laurentiusmarkt in Usingen. Geschichte und Geschichten.
- Robert Velte/Olaf Velte, Von Unfreien, Flurschützen und Viehzüchtern. Die Wehrheimer Landwirtschaft im Wandel der Zeit.
- Dieter Selzer/Lisa Ebner, Quo vadis Feldhamster, Rebhuhn, Feldlerche und Co.? Haben Offenlandarten eine Chance zu überleben? - Modellregion Hochtaunuskreis.
- Manfred Kopp, Kartenleser und Namendeuter. In memoriam Reinhard Michel.
- Peter Maresch, Reinhard Michels forscherisches Erbe. Eine Würdigung durch das Kreisarchiv.
- Peter Maresch, Zwischen Stadt und Kaiser: Erinnerungen eines Landrats. Eine neue Quelle zur frühen Amtszeit (1905-1912) von Landrat Ernst Ritter von Marx.
- Ingrid Berg, Kommunalpolitik mit NS-Vergangenheit? Manfred Roeder als Beigeordneter in Glashütten.
- Gudrun Dittmeyer, Es war einmal in Stierstadt: Die Eremiten-Presse und ihr Verleger Victor Otto Stomps.
- Gregor Maier, Crazzebahc und Merdineshuson. Ersterwähnungen von Taunus-Orten im 12. Jahrhundert.
- Christel Lentz, Karl Markus Feye. Musiklehrer, Organist und Komponist aus Idstein.
- Angelika Rieber, „Ist mit einer Jüdin verheiratet“. Familien Schönemann-Klieneberger

Gregor Maier
Hochtaunuskreis, Fachbereich Kultur
Ludwig-Erhard-Anlage 1-5
61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Tel. 06172/999-4600
Fax 06172/999-9811
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.107 Sekunden
Powered by Kunena Forum